Veröffentlichungen

Eine Auswahl unserer Publikationen & Beiträge. Außerdem Interviews und Artikel, in denen über uns und unsere Arbeit berichtet wird.

New Work Unplugged

Die Arbeitswelt von morgen heute gestalten.

Das Buch für alle, die Arbeit neu oder anders denken und gestalten möchten. Kerstin Sarah von Appen nimmt den Leser mit auf eine spannende New-Work-Reise in unterschiedliche Unternehmen. New Work Unplugged, mit den 7 Stellschrauben für New Work, ist ein Impulsgeber, der zum Nachdenken anregt und Lust auf das Gestalten der neuen Arbeitswelt macht.

Online Magazin Work Boutique

Die Fortsetzung und Ergänzung des Buchs New Work Unplugged. Das Online Magazin Work Boutique bietet vielfältige Infos und Interviews zur lebhaft diskutierten New Work, spannende Buchempfehlungen, New Work Tools & Methoden, Ratschläge und Tipps rund um Arbeiten, Karriere & Coaching.

OrganisationsEntwicklung

Gastbeitrag „Achtung! New Work Stolpersteine.“
New Work. Ein heiß diskutiertes Thema. Wie werden und wie wollen wir zukünftig arbeiten? Bürowände einreißen, um kommunikativer agieren zu können? Die Hierarchien am besten gleich mit? Frischer Wind durch agile Arbeitsweisen? Arbeiten wann und wo man will? Muss alles umgebaut, alles anders, alles auf den Kopf gestellt werden?

changement

„Ist die Zeit für New Work endlich gekommen?“
Gastbeitrag in der Rubrik Kontraste, in der kontroverse Debatten aufgegriffen werden. In dieser Debatte geht es um die Frage, ob New Work nun flächendeckend Einzug hält. Kerstin Sarah von Appen argumentiert „einerseits“, Inga Höltmann argumentiert „andererseits“.

+3 Magazin in der Süddeutschen Zeitung

Gastbeitrag „New Work braucht auch New Leadership“.
Die Digitalisierung gilt seit langem als Technologie, die die Arbeitswelt verändert. Ausgerechnet ein Virus hat die Zeitenwende eingeläutet: Home Office und Videokonferenzen sind kaum noch wegzudenken. Kerstin Sarah von Appen geht in ihrem Beitrag auf ein verändertes Führungsverständnis in der New Work Welt ein.

Saatkorn. Inspiration für eine bessere Arbeitswelt.

Interview mit Kerstin Sarah von Appen zu neuen Perspektiven auf New Work, überraschende Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen für Unternehmen.

FAZ Personaljournal

Rezension „New Work Unplugged“

Die Unternehmens- und Arbeitswelt verändert sich rasant. Digitalisierung und Globalisierung beschleunigen Entwicklungen, Organisationen werden zunehmend durchlässig für Einflüsse von außen. Gleichzeitig ändern sich die Vorstellungen und Ansprüche der Menschen an Arbeit. Wie werden und wie wollen wir künftig arbeiten? S. 20

OrganisationsEntwicklung

Rezension „New Work Unplugged“

Die Autorin schaut in die gelebte Realität unterschiedlicher Organisationen und spricht mit Menschen aus dem organisationalen Maschinenraum, die über handfeste Erfahrungen in der Einführung und gelebten Praxis von New Work verfügen. Das ist journalistische Sezierarbeit, bei der hart nachgefragt wird und keine Antwort unreflektiert bleibt.

DGFP Zeitschrift für PERSONALFÜHRUNG

Rezension „New Work Unplugged“

Wie vielfältig der Begriff New Work verwendet wird, zeigt das Buch „New Work Unplugged“ der Unternehmensberaterin Kerstin Sarah von Appen. Ihre Botschaft lautet: Ein Patentrezept für New Work gibt es nicht. Aber 7 Stellschrauben (u.a. Sinn, Vertrauenskultur und Beteiligung), auf die sie im dritten Teil ihres Buches eingeht.

Beratungsangebote: